Jacquot Ohnohr

Jacquot Ohnohr war Diener beim Fürsten Alexis, zuerst Hundeaufseher und dann Stallknecht. Als er mit einem Bären rang, biss dieser ihm sein rechtes Ohr ab. Er töte den Bären. Da er das aber ohne Erlaubnis des Fürsten tat, ließ dieser ihm das linke Ohr abschneiden und seitdem war er Jacquot Ohnohr. Dieser erzählt nun Geschichten von Bojaren, vielleicht des letzten Repräsentanten der alten moskowitischen Sitten aus der Zeit Peter des Großen. Geister und grausige Mordtaten gehören zum Repertoire und alles genussvoll verarbeitet von Alexandre Dumas.


Erschienen: 15.01.1860 Belletristik Klassiker

Kommentare

Um einen Kommentar abzugeben musst Du registriert sein. Jetzt registrieren oder einloggen
Zu diesem Eintrag sind noch keine Kommentare vorhanden